Kostenmanagement in der Logistik

Das Kostenmanagement in der Logistik ist als eine Antwort auf die weltweite wirtschaftliche Entwicklung zu sehen. Infolge der fortschreitenden Globalisierung von Angebots- und Nachfragemärkten nimmt der Wettbewerbsdruck für Unternehmen stetig zu. Dieser charakterisiert sich durch internationale Konkurrenz in Entwicklung und Produktion und kürzere Produktlebenszyklen.[1] Aufgrund der damit einhergehenden zunehmenden Komplexität in Abläufen und Strukturen wirkt sich dies für Unternehmen meist kostenerhöhend aus. Daher besteht die immense Wichtigkeit für Unternehmen, ihre Kosten und Kostenstruktur zu identifizieren.

Kostenmanagement im Unternehmen

Durch den Einsatz eines Kostenmanagement sind Unternehmen in der Lage, ihre Kosten mit dem Ziel der Erhöhung ihrer Wirtschaftlichkeit zu beeinflussen.[2] Ein besonderes Augenmerk sollte hierbei auf Logistikkosten gerichtet werden. Im Allgemeinen machen sie einen sehr großen Teil des Nettoverkaufsumsatzes aus.[3] Durch durchdachtes Einsetzen des Kostenmanagement können Logistikkosten optimiert werden, und das Unternehmen kann mit einer herausragenden Logistik ein Alleinstellungsmerkmal für sich schaffen.

Studie zum Kostenmanagement

Die nachfolgende Studie, die Sie am Ende dieses Artikels als kostenloses eBook erhalten, thematisiert das betriebliche Kostenmanagement. Die in einem Unternehmen auftretende Kosten lassen sich in Untergruppen einteilen und können getrennt voneinander optimiert werden.[4] Beispielhaft wird im Folgenden besonders auf Logistikkosten eingegangen.

Dazu ist die Studie zum Logistikkostenmanagement in drei Kapitel unterteilt. Zunächst sollen für ein besseres und einheitliches Verständnis der Begriff Kostenmanagement und Ziele und Aufgaben des Kostenmanagement eingegrenzt werden. Anschließend wird der Begriff Logistik und die dort auftretenden Kosten definiert. Darauf folgt eine Kombination beider Begriffe, und es wird speziell auf Logistikkosten und das Kostenmanagement in der Logistik eingegangen. Hierbei werden konkrete Handlungsanweisungen für die praktische Umsetzung des operativen Kostenmanagements im Bereich der Logistik herausgestellt und dem Leser an die Hand gegeben.

Logistikkosten managen

Amazon Link

Logistikkosten managen

Ziele im Kostenmanagement

Die Ziele eines Kostenmanagements liegen in der Gestaltung von Kosten im Hinblick auf deren Niveau, Verlauf und Struktur. Kostenmanagement umfasst somit alle Aktivitäten in einem Unternehmen, die bestrebt sind, Kosten zu identifizieren, zu analysieren, unnötige Kosten aufzudecken, zu vermeiden oder zu verringern.

Funktionen des Kostenmanagements

Das Kostenmanagement kann sowohl als Chancen- als auch als Risikomanagement angesehen werden. Dabei stellt das Chancenmanagement die aktive Variante dar und bietet so die Möglichkeit das Unternehmen auf die Zukunft auszurichten.[5] Sollte jedoch die aktive Variante nicht eingesetzt worden sein, kann mit Hilfe des Risikomanagement ein kurzfristiges Kostenmanagement eingesetzt werden, um die Liquidität und den Cashflow des Unternehmens schnell zu verbessern.

Aufgaben im Kostenmanagement

Ein aktives Kostenmanagement, also das Chancenmanagement, stellt in jedem Unternehmen eine wiederkehrende Aufgabe dar. Wichtig hierbei ist es, einzelne Kostenfaktoren identifizieren und die Höhe der Kosten bewerten zu können.[6] Allerdings stehen Kosten immer in Verbindung mit einer erbrachten Leistung. Somit kann Kosten isoliert zu betrachten und zu senken kein langfristiges Ziel einer Unternehmung sein. Langfristig muss daher darauf abgezielt werden, betriebliche Leistungen zu vertretbaren, bestmöglich zu geringsten Kosten anzubieten.[7] Ansatzmöglichkeiten bieten hierbei vor allem Material- und Personaleinsatz. Hierbei sollte aber bedacht werden, dass eine Umstellung auf preiswertes Material Qualitätseinbußen im Produkt und der Einsatz von preiswerten Mitarbeitern Einbußen in der Mitarbeiterzufriedenheit und der Identifizierung der Mitarbeiter mit dem Unternehmen nach sich ziehen kann.[8]

Kosten lassen sich nur optimieren, wenn auch die Erbringung der Leistung im Unternehmen optimiert wird. Eine Leistung wird im Unternehmen in vielen Bereichen erbracht: Angefangen von der Beschaffung, über Lagerhaltung bis hin zu Logistik und Werbekosten. Diese Studie wird sich im Folgenden mit der ganzheitlichen Optimierung von Logistikkosten befassen.

Logistik und Logistikkosten

Der Begriff Logistik tauchte zum ersten Mal im militärischen Bereich auf. Dort beschreibt Logistik einen „Sammelbegriff für die Aufgaben[…], die der Unterstützung der Streitkräfte dienen“.[9] Somit beschreibt die Militärlogistik den Transport, die Quartierung und die Versorgung der Truppen, aber auch den Transport, die Lagerung und die Wartung militärischer Güter. Ausgehend vom militärischen Begriff wurde dieser in die Wirtschaft übertragen. Allerdings befasst sich, im Gegensatz zur Militärlogistik, die Unternehmenslogistik überwiegend nur mit Gütern und nicht mit den „Truppen“, in diesem Fall den Arbeitskräften, an sich.[10]

Der Council of Supply Chain Management Professionals beschreibt die Logistik als „the process of planning, implementing, and controlling procedures for the efficient and effective transportation and storage of goods including services, and related information from the point of origin to the point of consumption for the purpose of confirming to customer requirements.“[11]

Kostenverursacher in der Logistik

Die Kostenverursacher in der Logistik lassen sich in vier Untergruppen gliedern: Personal, Transport, Bestand und Abschreibungen. Aufgrund des variablen Charakters der Kostenblöcke Personal, Bestand und Transport konzentrieren sich die folgenden Optimierungsvorschläge auf diese Bereiche.

Struktur der Logistikkosten zum Kostenmanagement

Abbildung 1: Struktur der Logistikkosten [12]

Die Logistikkosten werden erheblich durch die sieben Arten der Verschwendung beeinflusst. Die folgenden Maßnahmen zur Optimierung verfolgen daher vor allem die Eliminierung dieser. Dazu werden verschiedene Methoden und Vorgehensweisen vorgestellt.

Optimierung der Logistikkosten im eBook zum Logistikkostenmanagement

Grundsätzlich untergliedert sich die Optimierung der innerbetrieblichen Logistikkosten in drei Schritte:

  • Aufbau eines Kennzahlensystem zur Definition des Soll-Zustandes
  • Aufnahme des Ist-Zustandes durch eine Ist-Analyse
  • Ableitung konkreter Maßnahmen zur Optimierung aufbauend auf den Resultaten der Ist-Analyse

Die genannten Schritte sind im kostenlosen eBook von Katharina Zapp (Studentin im Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der htw saar in Saarbrücken, Katharina Zapp bei LinkedIn) nachzulesen, das Sie über diesen Link erhalten:

kostenloses eBook von Katharina Zapp zum Kostenmanagement in der Logistik

Quellen zum Kostenmanagement in der Logistik

[1] Vgl. Schumacher (2007), S. 1.

[2] Vgl. Fleig (o. J.). Onlinequelle.

[3] Vgl. Georg (2016), S. 97.

[4] Vgl. Georg (2016), S. 3.

[5] Vgl. Reiß/Corsten (1990), S. 390.

[6] Vgl. Fleig (o. J). Onlinequelle.

[7] Vgl. Georg (2016), S. 1.

[8] Vgl. Georg (2016), S. 1-2.

[9] Pfohl (2018), S. 11.

[10] Vgl. Pfohl (2018), S. 11.

[11] CSCMP (2013), S. 117.

[12] Vgl. Georg (2016), S.98.

Literaturhinweise zum Kostenmanagement in der Logistik

  • Bücher und Zeitschriften

Georg, S. (2016). Cut! Rezepte für ein wirkungsvolles Kostenmanagement – So behalten sie Ihre Kosten im Griff. München: Verlag Franz Vahlen GmbH.

Phohl, H.-C. (2018). Logistiksysteme: Betriebswirtschaftliche Grundlagen. 9. Auflage. Berlin: Springer Verlag.

Reiß, M/Corsten, H. (1990). Grundlagen des betriebwirtschaftlichen Kostenmanagements, in: WiSt Heft 8, S. 390-396.

Schumacher, G. (2007). Untersuchung und Anwendung der Wertstrommethode zur Optimierung der Material- und Informationsflüsse am Beispiel eines Zulieferers der Robert Bosch GmbH. Hamburg: Siplomica Verlag GmbH.

  • Internetquellen

CSCMP (2013). Onlinequelle. Supply chain management terms and glossary. Erreichbar unter: https://cscmp.org/CSCMP/Educate/SCM_Definitions_and_Glossary_of_Terms/CSCMP/Educate/SCM_Definitions_and_Glossary_of_Terms.aspx?hkey=60879588-f65f-4ab5-8c4b-6878815ef921.

Fleig (o.J.). Onlinequelle. Kostenmanagement als Daueraufgabe im Unternehmen. Erreichbar unter: https://www.business-wissen.de/hb/kostenmanagement-als-daueraufgabe-im-unternehmen/.