Home » Kostenmanagement » Geldanlage

Geldanlage

Wie kann man seine kurzfristige Geldanlage optimieren, trotz steigender Inflation und niedrigen Zinsen? Vielleicht durch eine Anlage in Edelmetalle wie Gold, Silber oder Platin?

Niedrigzinspolitik der EZB

Im aktuellen Umfeld der Niedrigzinspolitik insbesondere der Europäischen Zentralbank (EZB) sowie der US-Notenbank Federal Reserve System (Fed) kommt dem Thema der Geld-Anlage eine besondere Bedeutung zu. Gerade konventionelle Sparer wie die aus Deutschland sind hiervon stark betroffen. Deren Liebling, das Girokonto, bringt keinerlei Zinsen mehr ein. Im Gegenteil, aufgrund der angestrebten Inflation von 2 % verliert das dort geparkte Geld sogar an Kaufkraft. Es sollte sich also gerade in der aktuellen Niedrigzinsphase, in der wir uns befinden, nach einem alternativen Investment umgeschaut werden.

Geldanlage

Was ist eine kurzfristige Geldanlage?

In der Literatur reicht die Definition einer kurzfristigen Geldanlage von einem bis fünf Jahren. In dieser Ausarbeitung haben wir einen Zeitraum von ca. einem Jahr festgelegt. Eine steuerliche Betrachtung würde den Rahmen dieser Ausarbeitung sprengen. Allgemein gilt für alle folgenden Anlageklassen, dass die Gewinne mit dem Abgeltungssteuersatz von 25 % besteuert werden, zuzüglich Solidaritätszuschlag in Höhe von 5,5 % und eventuell anfallender Kirchensteuer.

Um die passende(n) Geldanlage(n) zu bestimmen, sind deren Unterschiede wie Risiko, Ertrag, Kosten oder Liquidität zu berücksichtigen. Durch die Unterschiede ist nicht jede Geld-Anlage für jede Person geeignet. Es gibt Personen, die  bereit sind ein größeres Risiko als andere zu tragen. Durch das Definieren eines persönlichen Profils des Anlegers wird das passende Investment bestimmt. Es kann also keine allgemein passende Geldanlage für jedermann definiert werden.

Risikotoleranz bei der Geldanlage

Die Risikotoleranz gibt an, wie viel Risiko ein Anleger bereit ist zu tragen. Es gibt Geldanlagen, deren Risiko gegen Null tendiert wie zum Beispiel Festgeld oder Staatsanleihen mit hohem Rating. Und es gibt riskantere Anlagen, die wiederum die Möglichkeit haben, höhere Renditen zu erwirtschaften. Man sollte sich also zunächst selbst die Frage beantworten, was ich bei meiner Kapitalanlage alles verkrafte, um nachts noch gut schlafen zu können. Eine rationale Einschätzung ist hierbei sehr wichtig. Viele Leute lassen sich von den Renditeversprechen der Medienwelt blenden und unterschätzen ihre eigene Risikotragfähigkeit.

Strategie zur Geldanlage

Wie also lautet die richtige Strategie zur Geld-Anlage allgemein und zur kurzfristigen Geldanlage im Besonderen? Dieser Frage geht Julian Kern einmal nach. Er ist Studierender im Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der htw saar und hat diese Frage im Rahmen der Lehrveranstaltung Kostenmanagement von Prof. Dr. Stefan Georg analysiert. Die Ergebnisse seiner Analysen können Sie im folgenden eBook zur kurfristigen Geld-Anlage einfach nachlesen und bei Bedarf auch als Download auch Ihren eigenen PC ziehen. Besonders hervorzuheben ist der Leitfaden, der sich am Ende der Studie befindet. Denn er kann auch Ihnen dabei helfen, Ihre kurzfristige Geldanlage zu optimieren.

Kern, Julian: Optimierung der kurzfristigen Geldanlage (eBook)

Wenn Sie der Auffassung sind, dass Sie auf jeden Fall auch die Investition in Edelmetalle wie Gold, Silber und Platin in Betracht ziehen sollten, dann können Sie sich bei Yogarasa Pragash informieren. Er hat speziell für Sie die Optimierung Ihrer Investition durch eine Geldanlage in Edelmetalle untersucht.

Yogarasa, Pragash: Optimierung der Geldanlage in Edelmetalle (eBook)

Des Weiteren hat Christoph Meiers die Möglichkeiten zur Geldanlage unter Risikoaspekten näher betrachtet. Auch er stellt seine Studie an dieser Stelle kostenfrei im pdf Format für Sie zur Verfügung.

Meiers, Christoph: Alternativen zur Geldanlage unter Beachtung der Risiken

Und auch Maximilian Kleiner hat sich mit den Thema beschäftigt und bei der Optimierung der Geldanlage das magische Dreieck der Geldanlage untersucht:

Kleiner, Maximilian: Das magische Dreieck der Geldanlage

Überblick
Optimierung der kurzfristigen Geldanlage
Titel
Optimierung der kurzfristigen Geldanlage
Inhalt
Wie kann man seine kurzfristige Geldanlage optimieren, trotz steigender Inflation und niedrigen Zinsen? Im aktuellen Umfeld der Niedrigzinspolitik insbesondere der Europäischen Zentralbank (EZB) sowie der US-Notenbank Federal Reserve System (Fed) kommt dem Thema der Geldanlage eine besondere Bedeutung zu. Gerade konventionelle Sparer wie die aus Deutschland sind hiervon stark betroffen.
Autor
Tätigkeit
Dozent an der htw saar
Foto
VG Wort