Krankenversicherungen

Die Kosten von Krankenversicherungen lassen sich durch ein gezieltes Management der Krankenversicherung wirkungsvoll steuern.

Wahl der geeignten Krankenversicherung

Bei dem Gedanken an Einsparpotentiale oder Leistungsverbesserungen von Dienstleistungen und Angeboten im privaten Bereich fallen einem häufig zuerst Stromkosten, Handy- oder Gastarife ein. Die gesetzliche Krankenversicherung ist hierbei sicherlich nicht der erste Gedanke. Nichtsdestotrotz ist die gesetzliche Krankenversicherung ein wichtiger Kosten- und Leistungsfaktor im privaten Bereich. Der Gesundheitsmarkt und vor allem auch der Krankenversicherungsmarkt ist hart umkämpft. Durch die freie Wahl der Versicherung durch einen Versicherungsnehmer modifizieren die Anbieter ständig ihr Leistungsangebot und passen ihre Zusatztarife an. Die Wahl der geeigneten Krankenversicherung ist daher essentiell. Darüber hinaus existiert jedoch kein allgemeingültiges Konzept zum optimalen Krankenversicherungsmanagement. Die Entscheidung für oder gegen einen Anbieter basiert auf subjektiven Anforderungen und Bedürfnissen. Unterschieden werden muss die Wahl nach Kostenaspekten und nach Leistungsaspekten.

Zweck von Krankenversicherungen

Krankenversicherungen dienen zum Schutz und zur finanziellen Absicherung in Krankheitsfällen. Je nach Krankheit können für Folgebehandlungen immense Kosten anfallen. Daher bieten alle Krankenkassen verschiedene Vorsorgepakete und Unterstützungen an. Welche Grenzen, Informationen und Verpflichtungen bezüglich der Wahl einer Krankenversicherung existieren, sind Fragen, über die sich der Versicherte grundsätzlich informieren sollte. Dabei ist der Markt weit weniger überschaubar, als das viele glauben. Denn die einzelnen Leistungen der Krankenversicherungen unterscheiden sich im Detail teilweise recht deutlich.

Krankenversicherungen und Familie

Das deutsche Krankenversicherungssystem

Das deutsche Krankenversicherungssystem ist grundlegend in zwei Systeme unterteilt. Zum einen existiert die gesetzliche Krankenversicherung für Pflichtversicherte und freiwillig Versicherte und zum anderen die private Krankenversicherung. An dieser Stelle soll nicht der Sinn und Zweck dieser Zweiteilung diskutiert werden. Sie ist heutzutage politisch durchaus umstritten. Vielmehr soll es darum gehen, wie ein Versicherter im bestehenden System die richtige Versicherung für sich finden kann.

Kostenloses eBook zur Wahl der Krankenversicherungen

Tobias Klein aus dem Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen hat sich im Rahmen des Studienfachs Kostenmanagement an der htw saar, geleitet von Prof. Dr. Stefan Georg, mit diesem Thema auseinandergesetzt. Die Ergebnisse seiner Studie fasst er in einem kostenlosen eBook im pdf Format zusammen, dass Sie sich an dieser Stelle anschauen können.

Tobias Klein kommt zu dem Resultat, dass gerade Wahltarife und Zusatzbeiträge der Krankenversicherungen einen Wettbewerb auf einem hart umkämpften Markt ermöglichen und damit auch Verbesserungsmöglichkeiten für die Verbraucher bieten.

Grundsätzlich existieren zwei verschiedene Ansätze, die eigene Krankenversicherung zu optimieren. Einerseits können ausschließlich monetäre Gesichtspunkte in die Entscheidung miteinbezogen werden und somit jährlich die kostengünstigste gesetzliche Krankenversicherung ausgewählt werden. Der andere Gesichtspunkt bezieht sich mehr auf das Preis-Leistungs-Verhältnis, wobei die angebotenen Leistungen im Vordergrund stehen. Hierbei werden die subjektiv erforderlichen Leistungspakete ausgewählt, Absicherungen getroffen und erst im Nachgang die Preise für die ausgewählten Leistungen verglichen.

Klein, Tobias: Optimierung der Kosten der Krankenversicherung (eBook)

 

Überblick
Optimierung der Kosten der Krankenversicherungen
Titel
Optimierung der Kosten der Krankenversicherungen
Inhalt
Bei dem Gedanken an Einsparpotentiale oder Leistungsverbesserungen von Dienstleistungen und Angeboten im privaten Bereich fallen einem häufig zuerst Stromkosten, Handy- oder Gastarife ein. Die gesetzliche Krankenversicherung ist hierbei sicherlich nicht der erste Gedanke. Nichtsdestotrotz ist die gesetzliche Krankenversicherung ein wichtiger Kosten- und Leistungsfaktor im privaten Bereich. Und eine Optimierung der Kosten macht hier besonders viel Sinn.
Autor
Tätigkeit
Dozent an der htw saar
Foto